Impressum Kontakt Bestellung FAQ Englisch Frankreich Niederlande
Start Die Route Touristik Berichte Programm Mitglied



Willkommen auf der Bonifatius-Route von Mainz nach Fulda!

Eine der schönsten Pilger-Routen Deutschlands!


Von Dom zu Dom...
... durch Täler und über Hügel zu Klöstern, Kapellen und Kirchen - auf den Spuren des Kirchenheiligen Bonifatius.
Seit Jahrhunderten schöpfen Menschen beim Pilgern und Wandern Lebenskraft und Muße. Auf der Bonifatius-Route gewinnt man Abstand vom Alltag, um sich selbst neu zu erfahren.

Der Kontakt mit der vielfältigen Natur und den Menschen entlang dem Weg eröffnet neue Horizonte und viele Momente des Glücks.

Die 180 km lange Route ist auch in Einzeletappen zu begehen.

Dazu wünscht Ihnen der Trägerverein viel Freude!


Museumsmühle Stegmühle
Kabarett vom 19. Juli
Der Heilige Bimbam begeisterte die Besucher in Ilbeshausen
Kabarett vom Feinsten bot Thomas Klumb seinem Publikum im Grebenhainer Ortsteil.

Anlässlich des 10jährigen Bestehens der Bonifatius-Route zeigte der Mitgründer des Vereins einen bunten Querschnitt aus seinem Repertoire.

Mehr






Ausstellungseröffnung
Verein und Vogelsberg-Klinik stellen Leben und Wirken des Bonifatius vor
Zur Ausstellungseröffnung im Cafè der Vogelsberg-Klinik trafen sich zahlreiche Personen und Unterstützer der Bonifatius-Route aus dem öffentlichen Leben

Mehr






KAB Hainzell und Bonifatius-Route e.V.
Pilgerwanderung auf der Bonifatius-Route von Blankenau nach Fulda - „Das Ziel bestimmt den Weg“
2004 wurde im Gedenken an den 1.250.Todestag des Heiligen Bonifatius der etwa 180 Kilometer lange ökumenische Wander- und Pilgerweg „Bonifatius-Route“ eröffnet. Am 9. Juli 754 soll der Leichnam des Heiligen von Mainz nach Fulda gebracht worden sein, um dort im Dom wunschgemäß beigesetzt zu werden. Aus diesem Grund kamen nach 1.260 Jahren 35 Pilger aus Stadt- und Landkreis Fulda, Vogelsbergkreis, Schlüchtern und Bad Soden-Salmünster, um am Pilgertag von Blankenau bis Fulda trotz Regenwetter teilzunehmen. Unter die Pilger hatte sich auch Bundestagsabgeordneter Michael Brand und für zwei Etappen Pater Stipe Pervan eingereiht. In Blankenau begrüßte Wallfahrtsleiterin Anni Honikel im Namen des Vereins Bonifatius-Route und der KAB Hainzell die Pilger. Pater Stipe sprach nach der Kirchenerklärung den Pilgersegen. Einen guten Pilgertag wünschte Bürgermeister Peter Malolepszy.

In Hainzell wurde neben der Geschichte des Gotteshauses besonders auf das Mosaik der Kirchenpatrone, die „Partnerschaft im Glauben“ und die „Gemeindefreundschaft“ mit Rom-Magliana sowie die „Beatrix-Statue“ neben der Kirche hingewiesen. Anni Honikel ist seit 1982 Ansprechpartnerin für die Römer. Auch die ab 1. Januar 2015 beginnende neue Fuldaer Innenstadtpfarrei mit Namen „St. Simplicius, Faustinus und Beatrix“ und die blaue Bank „Frauenhort - Eine Lilie erblüht - Heilige Beatrix“ vom 5. Juli 2014 wurde erwähnt.

Der Höhepunkt war das Wallfahrtsamt in Kleinheiligkreuz, zu dem noch viele andere Gläubige gekommen waren. Zelebrant war Kaplan Martin Fischer aus Bimbach für den verhinderten Pfarrer Sebastian Blümel, Großenlüder.

Nach der Mittagspause im „Jagdhof“ ging es weiter bis zur Schnepfenkapelle, wo man die Folgen des Blitzeinschlages vom 26. April sehen konnte. An der Bonifatius-Statue vor Malkes hörte der Regen auf. Im und am dortigen Backhaus gab es selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Nach einem besonderen Jakobuslied in der Malkeser Kapelle wurde die Herz-Jesu-Kapelle auf dem Schulzenberg angesteuert. Hier wurde der Aufstieg mit einem Blick in die Rhön und auf die Stadt Fulda belohnt.

An Bildstöcken und in den Kapellen gab es Erklärungen, Impulse und Meditationen mit passenden Liedern sowie auch eine Schweigezeit im Wald, die zum Nachdenken anregte.

Unterwegs versorgte der Ortsbeauftragte der Malteser Blankenau/Hainzell, Andreas Honikel, die Pilger wegen der kühlen Temperaturen mit heißem Tee.

Die Bonifatiusgruft wurde unter Domgeläut erreicht. Dort erwartete Prälat Msgr. Peter-Martin Schmidt und Diakon Michael Friedrich die Pilger und erteilten nach Bonifatiuslied und Gebeten den Segen mit der Bonifatiusreliquie.

In Hainzell wird am 26. und 27. Juli das Patronatsfest St. Simplizius, Faustinus und Beatrix gefeiert.



















Landesgartenschau in Gießen
Bonifatius-Route auf der Landesgartenschau in Gießen - Werbung für eine Wander- und Pilgerroute, die sich zu entdecken lohnt
„Im Jubiläumsjahr setzen wir unsere erfolgreiche Werbekampagne für die Bonifatius-Route nochmals verstärkt fort“, so Gudrun Haas, Schatzmeisterin des Vereins Bonifatius-Route. Ziel der Werbeaktion war am Pfingstsonntag und ersten Julisonntag der Pavillon der Regionen innerhalb der Landesgartenschau in Gießen.

Mehr




Zehn Jahre Bonifatius-Route
Bonifatius-Route feiert zehnjähriges Jubiläum
Aus einer Idee wurde im Jahr 2004 Wirklichkeit: Ein moderner Wander- und Pilgerweg führt seither auf den Spuren des Weges von Mainz nach Fulda, auf dem der verstorbene Kirchenheilige Bonifatius im Jahr 754 zu seiner letzten Ruhestätte getragen wurde.

Am 20. Mai wurde das Jubiläum in Hochheim mit vielen Gästen und Mitwirkenden begangen. Zahlreiche Veranstaltungen schließen sich bis Ende September an. Mehr




Hier geht es weiter zu den Veranstaltungen



In Düdelsheim

Bonifatius-Route beteiligt sich am ersten Ökumenischen Pilgersommer Hessen
10 Jahre Bonifatius-Route

Im Arbeitskreis "Ökumenischer Pilgersommer" wirken seit einem Jahr die Trägervereine von sechs großen hessischen Pilger- und Kulturwegen zusammen. Sie haben in diesem Jahr den ersten "Ökumenischen Pilgersommer Hessen" ins Leben gerufen.

Dazu gehören der Hugenotten- und Waldenserpfad, die VIA REGIA, der Lutherweg in Hessen (im Aufbau), der Elisabethpfad, der Jakobusweg von der Fulda zum Main und die Bonifatius-Route.

Informationen zum Programm unter www.pilgersommer-hessen.de


Planen Sie Ihre Tour rechtzeitig!
Wir erwarten auch 2014 wieder viele Pilger und Wanderer!
Mit Hilfe unser Hinweise auf dieser Internetadresse können Sie alles schnell und einfach planen: Sie erhalten unseren Wanderführer und den Stempelausweis per Post sowie die Wanderkarte kostenlos. Und hier geht es zur Kilometrierung und zu unseren Gastgebern.



NEU im Angebot
Pilgerwandern in 4 Abschnitten von Mainz nach Fulda
Foto DVD zur Bonifatius-Route
beinhaltet Aufnahmen und Impressionen der dreitägigen Touren,
gegliedert in 4 Wanderabschnitte
1. Von Mainz nach Eschborn
2. Von Eschborn zum Kloster Engelthal
3. Vom Kloster Engelthal nach Burkhards
4. Von Burkhards nach Fulda

Weiter mit Link zum Trailer
Wanderung
Wir danken Herrn Werner Stein
für die Erstellung der DVD
mit den imposanten Fotos (Copyright)

Video
5 Wochen - 5 Trails
Hier finden Sie das Video zur Wanderung auf der Bonifatius-Route
Wanderung

Reportage im Frankfurt-Journal von Corinna Willführ
"Wer pilgern will, braucht nicht nach Spanien zu reisen. Der hiesige Jakobsweg heißt Bonifatius-Route
- und führt mitten durch Frankfurt. Eine erste Etappe für Einsteiger."

Die Frankfurter Journalistin Corinna Willführ lief für das Frankfurt-Journal eine Etappe der Route von Mainz zu den Frankfurter Stadtteilen im Norden der Stadt. Dort traf sie Menschen wie die ehemalige Ortsvorsteherin von Wicker und den 11 Jahre alten Jonathan, der ihr rät: "Genießen Sie die Natur." Denn überall entlang der Route kann man eine kleine Rast einlegen und ein Schwätzchen mit den "Einheimischen" halten. Und der Norden von Frankfurt ist richtig schön! Hier gehts zu Ihrem Erfahrungsbericht. hier


Hier
können Sie den Bericht downloaden.
Impressionen
Die Kamera nicht vergessen!
Entlang der Bonifatius-Route findet man immer wieder schöne Motive für das Fotoalbum.


Historisches Schloss in Dortelweil



Geheimtipp: Mittelalterliche Klosterruine Konradsdorf


















Kloster-Kater lässt sich auch beim
Fotoshooting nicht aus der Ruhe bringen

Auf der Bonifatius-Route durch den Vogelsberg mit Lama- und Eselbegleitung
Hier haben Kinder auf der Bonifatius-Route richtig Spaß!
Familie Odermatt aus Lingelbach im Vogelsberg, Mitglied in unserem Bonifatius-Verein, bietet etwas ganz besonderes für Pilger und Wanderer - besonders für die jungen Wanderer. Für Ein- oder Mehrtagestouren kann man eine Schar Lamas als Gepäckträger und - passend zur Lebenszeit des Bonifatius - Esel zum Reiten auf der Route buchen. Wer in den Herbstferien ein ganz besonderes Erlebnis für seine Kinder sucht, ist hier genau richtig.

Mehr unter: www.vogelsberglamas.de



Lamas transportieren das Gepäck
und sind zugleich samtweiche Begleiter.